Workshop 04. bis 06.07.2014

The monday after the workshop:





... oder auch mal ganz gemütlich einen Bogen bauen.

... und das mit unserer Gewinnerin vom diesjährigen Preisausschreibens.

Hier nochmal für alle die Antwort auf die Frage: 
was fasziniert Dich am traditionellen Bogenbau und intuitiven Bogenschießen: 

Ich möchte meinen eigenen, selbst hergestellten Bogen in den Händen halten und damit schießen. In den ich meine eigene Kraft reingesteckt habe und der dadurch ein Teil von mir geworden ist.
Mit diesem Stück von mir selbst, dann intuitiv zu schießen, bringt mich mir selbst ein Stückchen näher und ich finde mehr Ruhe und Gelassenheit bzw. meine innere Mitte und mich selbst. 


Und so wie Alex es beschrieben hat, war unser gesamtes Wochenende. Wir haben mit "Ruhe und Gelassenheit" unsere Mitte gefunden. Wir würde unser Sohn sagen: "ganz gechillt!"

Es hat uns sehr verwundert, dass es möglich ist mit so vielen Pausen über ein Wochenende Bogen zu bauen...

Am Freitag Nachmittag fing es an mit der Theorie über Pfeil und Bogen, anschließend wurde mit dem Pfeilbau begonnen. Samstag Morgen wurden die Pfeile fertiggestellt:






und dann wurde mit dem Bogenbau begonnen, mittlerweile sind es 3 Hessen geworden, die am Sonntag noch durch 3 Hicken verstärkt werden sollten. 



























wie das ganze Wochenende: einfach gemütlich:




und dann kamen die weiteren Bogenschützen aus dem Hickengrund dazu:














mal wieder gemütlich, Regenpause!




Ein schönes Wochenende ist zu Ende!

Viele Grüße an alle die da waren!

P.S. vor lauter Entspannung haben wir das Gruppenbild total vergessen! ;-)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen